Startseite

Über die Website

Seit Jänner 2005 arbeitet die Gruppe I/B Berufsbildende Schulen und Erwachsenenbildung im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung an der Standardentwicklung im Bereich der Berufsbildung. Bildungsstandards werden in Öster­reich als Regelstandards konzi­piert und verstehen sich primär als "Standards nach außen“. Das heißt, sie erfassen jene Kern­kompetenzen, die am Ende des je­wei­ligen Bildungs­ganges von den Schüler/innen im Rahmen ihrer Aus­bildung nachhaltig erworben werden sollen. Darüber hinaus leisten Bildungsstandards in der Berufsbildung einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung einer kompetenzorientierten Unterrichtsgestaltung. Auf dieser Website stehen alle entwickelten Bildungsstandards in der Berufsbildung zum Download bereit.

Schulartenübergreifende Bildungsstandards

Die schulartenübergreifenden Bildungsstandards definieren Kernkompetenzen, die die "Studierfähigkeit" sicherstellen und zur aktiven Teilnahme am gesellschaftlichen Leben befähigen. Sie beziehen sich entweder auf einen einzelnen Unterrichtsgegenstand, wie Deutsch, Englisch, Angewandte Mathematik und Angewandte Informatik oder auf eine Gruppe von Unterrichtsgegenständen, wie die Naturwissenschaften BHS (Physik, Chemie und Biologie).

Schulartenspezifische Bildungsstandards

Die schulartenspezifischen Bildungsstandards definieren berufsfeldbezogene Kernkompetenzen, die sich sowohl auf fachtheoretische und fachpraktische Bereiche eines Bildungsganges beziehen.

Bildungsstandards für soziale und personale Kompetenzen

Aufgrund der zunehmenden Bedeutung sozialer und personaler Kompetenzen so­wohl für die Arbeits­­welt als auch für einen Prozess des lebenslangen Lernens werden für diesen Bereich ent­sprechende Standards erarbeitet.